VITA COLA EIS|Quicktipp für heiße Sommertage.

Der Sommer peilt in dieser Woche wieder Höchsttemperaturen an. Grund genug, um Freibäder zu stürmen, Balkonien zur Grill Zone umzuwandeln und zahlreiche Sonnencreme Tuben zu leeren. Zwischendurch sorgt VITA Cola mit dem extra Zitruskick für eine erfrischende Abkühlung unter der Hitzewelle.

Meine Mama liebt Vita Cola, mein Papa gönnt sich auch gern ein Glas mit dem Spritzer Zitrone und mein Freund liebt sie pur – kurzum: Bei uns ist die Cola aus Ostdeutschland immer präsent. In Thüringen ist sie sogar die beliebteste Cola, noch vor den großen Colas aus Übersee. Ich trinke die Kult Cola übrigens nicht … ich mache aus Ihr Eis. Ganz ohne Eismaschine und mit wenigen Zutaten. Unbezahlbar frisch bei Temperaturen über 30 Grad.

VITA COLA EIS.

Vita Cola mit Zitrus und pur.

Vita Cola mit Zitrus und pur.

Vita Cola Original ist das „Mutterprodukt“ der Marke. Es kam 1958 auf den Markt und ist seitdem mit einer kurzen Unterbrechung von 1990 bis 1994 konstant am Markt präsent. Der Spritzer Zitrone macht die Vita Cola geschmacklich unverwechselbar und begründete auch ihren Kultstatus. Vita Cola Original wird bis heute nach der unveränderten Original-Rezeptur hergestellt.

Zurzeit experimentiere ich ziemlich viel mit Getränken, Sahne, Obst und Förmchen, um ein leckeres Eis hinzubekommen. Eines das ich sehr gern mag, ist die total simple Variante mit Vita Cola. Hierzu braucht Ihr:

Variante 1

  • Eis Förmchen
  • 700 ml Vita Cola und zirka 7 – 10 g Puderzucker

Die Vita Cola gebt Ihr zusammen mit dem Puderzucker in einen Topf und lasst sie zirka 6 bis 8 Minuten leicht köcheln. Ihr solltet jetzt zirka 500 ml Vita Cola haben. Dann lasst Ihr die Mischung abkühlen und gebt sie in die Eisformen. Nach ca. 2 bis 4 Stunden könnt Ihr Euer Eis genießen.

Puderzucker, weil Vita Cola gefroren weniger süß schmeckt als „normal“. Ich fülle immer einige Eisformen mit Vita Cola pur ab und einige mit Vita Cola Citrus Kick.

Variante 2

Ihr verzichtet auf den Puderzucker. Dies ist meine bevorzugte Variante, allerdings habe ich das Gefühl, dass sich dann auch schneller kleine Eiskristalle im Eis bilden. Es wird zum Beispiel nicht so glatt von der Oberfläche her, wir bei der ersten Variante. Ich fülle meine Eisformen im Übrigen nie komplett auf, da sich das Eis dann leichter entnehmen lässt (Ja, auch wenn ich warmes Wasser über die Form gebe, bricht bei kompletter Füllung etwas weg).

Vita Cola Eis.

Vita Cola Eis.

Vita Cola Eis.

Vita Cola Eis.

Vita Cola Pur ist seit 2007 auf dem Markt. Sie ist, wie der Name sagt: Pur, also ohne den Citrus-Kick und eignet sich deshalb bestens als Zutat für Mixgetränke. Vita Cola Pur ist besonders bei Fans des klassischen Colageschmacks beliebt.

Kennt Ihr Vita Cola? Habt Ihr Cola Eis Rezepte für den Sommer?

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Mit Cola habe ich sie noch nicht gemacht..nur mit Fruchtsaft… Ich denke, aber die Kinder würde es freuen 🙂 Sieht lecker aus!

    Antworten

  2. Hallo Lu,
    ich bin kein Cola-Geschmack Fan, allgemein trinke ich fast nur Wasser und Fruchtsäfte. Hier und da mal eine Energydrink für gute Laune *gg*
    lg Tanja

    Antworten

  3. Hallo,
    nein, Vita Cola kenne ich nicht. Abgesehen vom Original ist bei uns hier die Fritz Kola momentan sehr heiß begehrt. Die Idee selbst Eis draus zu machen finde ich gut. Allerdings glaube ich mich erinnern zu können (aus meiner Kinderzeit), das man beim Ablutschen das Cola Aroma schnell rausgezogen hat und nur noch ein Stick aus Wasser übrigbleibt. Oder ist das durchs vorherige Aufkochen nicht mehr so? In industriellen Eissorten packen die irgendwelche Zusätze rein, die alles gleichmäßig verteilen. Bei selbst eingefrorenem Orangensaft ist das übrigens dasselbe. Es ist ein kurzes Schleckvergnügen, weil recht schnell nur noch das pure Wasser da ist. Ich habe keine Ahnung, wie man das verbessern könnte.
    LG Eva

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top