Vebellé Cosmetic in der Kritik.

Wertvolle Produkte vorstellen, Kritikpunkte aufdecken und Empfehlungen geben: Einige meiner Intentionen als Bloggerin. Und auch der Grund für dieses Posting. Schon lange denke ich darüber nach, wie ich mit dem Thema Vebellé Cosmetics und der vermeintlichen Blogger – sowie Produkttesterabzocke umgehen soll. Doch den Mund halten und zu diesem Thema schweigen kommt für mich einfach nicht infrage. Dafür lege ich viel zu viel Wert auf Ehrlichkeit und möchte auch unerfahrenere Bewerber vor diesem Unternehmen schützen. Wie alles begann…

Es erinnert an eine vorangegangene Aktion von Éclat Germany. Ein Bloggeraufruf, zahlreiche Bewerber und die versprochenen Produkte sind bei einigen Testern niemals angekommen. Trotz Blogpostings, Einbindung von Werbebannern und zahlreichen Verlinkungen. Eine Frechheit, wenn man die Zeit der Blogger aufrechnet und beachtet, dass ein gutes Review unter bestimmten Bedingungen gerne einmal 100 € kosten kann. Als I – Tüpfelchen folgten Bloßstellungen der Bewerber, Verleumdungen und auch Beleidigungen sind bei diesem Unternehmen an der Tagesordnung. Auch ich warte bis heute auf versprochene Parfums.

Alles nur Betrug?

Nur zirka zwei Wochen nach diesem Vorfall, der durch ein aktuelles Posting der Firma wieder auflebt, folgte ein ähnlicher Aufruf durch Vebellé Cosmetic. In mehreren Aufrufen versprach das junge Kosmetikunternehmen jedem eine Testbox, der ein Posting oder Statement zu Vebellé auf seinem Blog oder der Facebookseite veröffentlicht und per E-Mail oder Facebooknachricht an Vebellé sendet. Diesem Angebot sind laut dem Unternehmen mehr als 300 Blogger und Produkttester gefolgt. In freudiger Erwartung auf die Box wurde fleißig Werbung für Vebellé betrieben. Doch das böse Erwachen folgte für die meisten schon zeitnah: Denn die Testbox ist nie angekommen und prompt wurde auch der Status auf der Facebookseite von Vebellé geändert. Nun hieß es plötzlich, nur E-Mails würden berücksichtigt werden und ich trat in eine hitzige Diskussion mit der Firma.

VEBB

VEBB2

In Kurzfassung geht es darum, dass Vebellé behauptet niemals etwas von einer Facebooknachricht gesagt zu haben und mich sowie andere Bewerber als Lügner darstellt. Außerdem sei an mich eine Testbox gesendet worden, die nicht zugestellt werden konnte. Eine dreiste Behauptung, immerhin erreichen mich fast täglich Pakete und aufgrund der Klausurzeit bin ich zuhause und kann diese auch annehmen. Genau das teilte ich unverblümt auch Vebellé mit. Noch am gleichen Tag klingelte abends gegen 18.00 Uhr DHL Express und stellte mir tatsächlich eine der versprochenen Boxen zu.

Testbox von Vebellé.

Testbox von Vebellé.

Unabhängig von diesem Vorfall – die Testbox finde ich vom Grundgedanken her gelungen & auch auf meine Duftwünsche wurde eingegangen. (Diese teilte ich in meiner Facebooknachricht mit). Doch für Vebellé ein Review zu schreiben, kommt einfach nicht mehr infrage. Hierfür bin ich zu voreingenommen und nein, ich unterstütze kein Unternehmen, dass Blogger scheinbar ausnutzt. Denn zahlreiche meiner Bloggerkollegen warten noch auf ihre Testbox, auf Anfragen reagiert Vebellé nicht. Verlinkungen umsonst, Fragen offen und und und …

Weitere Blogpostings.

Wenn auch Ihr betroffen von der “Abzocke“ seid & einen Blogbericht geschrieben habt, verlinke ich Euch gerne. Umso mehr Rückhalt zu diesem Thema, umso mehr kann die Bloggerwelt bewegen und auch potenzielle Kunden schützen.

Dajanas Bericht zu Vebellé Cosmetic.

Was sagt Ihr zu dem Vorfall? Seid Ihr selber betroffen und empfindet die Angelegenheit vielleicht ganz anders?

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare (57) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Auf der Suche nach dem perfekten Babyduft … oder auch: Vebellé Cosmetic Petit Bébe Eau de Parfum Review | Sulfur & Cookies

  2. Pingback: Auch Vebellè Cosmetic enttäuscht Blogger | Creative Look

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top