TEAM BLAU ODER TEAM ROSA?

Meint Ihr man kann es spüren? Spüren, welches Geschlecht das Baby haben wird? Mein Gefühl hat mich zu mindestens nicht getäuscht. In diesem Beitrag verrate ich Euch, ob wir im Team Blau oder Rosa sind!

Po des Kleinen+Geschlecht+Unterschenkel zu Beginn der 16.SSW

Seid der 14. SSW wissen Enrico und ich: Wir bekommen einen Jungen! Und wenn ich mir sein Profil anschaue, wird er bildhübsch sein. Wir sind wirklich stolz auf unseren kleinen Prachtkerl, der fleißig wächst und zunimmt. Seitdem ich das Geschlecht kenne, kaufe ich auch hin&wieder für unseren Schatz ein. Mit größeren Anschaffungen wie dem Kinderwagen, warten wir jedoch noch. Schließlich ziehen wir bald um und möchten erst einmal das Kinderzimmer einrichten. Inzwischen ist unser Baby übrigens 12cm groß und wiegt über 150g. Anfang April haben wir den nächsten Ultraschall. Außerdem haben wir für Mitte April einen Termin zur Feindiagnostik vereinbart, die wohl nach meinen Recherchen bis zur 22.SSW erfolgen soll. Natürlich sind wir gespannt, wie sich der Kleine bis dahin entwickelt.

Soll ich Euch noch etwas erzählen? Eigentlich haben Enrico und ich uns ein Mädchen gewünscht. Die Reaktionen als wir verkündeten das es ein Junge wird, waren daraufhin unglaublich frech. Über Aussagen, wie schade dies doch für uns sei … bis hin zu Fragen, ob wir nicht sehr traurig wären … war alles dabei.

Und uns bleibt nur zusagen,
Enrico und ich lieben unser Baby.
Und wir werden es auch immer tun.

Kommentare (11) Schreibe einen Kommentar

  1. Boah ey, solche Reaktionen können doch nur von „Nicht-Eltern“ kommen. Ich kann mir Dich super als „Jungs-Mami“ vorstellen und finde es fantastisch, wie „groß“ er schon ist. Weiterhin ganz viel Glück,
    liebe Grüße

    Antworten

  2. Huhu liebe Linda,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zu Team Blau. 😉 Klar hat man vorher vielleicht ein bisschen den Wunsch, welches Geschlecht es werden soll. Aber ich denke, dass das ganz egal ist, hauptsache dem Baby geht es gut. Wieso sollte man es da weniger lieben, als vielleicht das Wunschgeschlecht?
    Ich wünsche dir und dem Kleinen auf jeden Fall auch weiterhin viel Gesundheit und alles Gute!

    Viele Grüße,
    Christina 🙂

    Antworten

  3. Herzlichen Glückwunsch!
    Ob man es spüren kann? Ich konnte es nicht, denn ich hatte die Vermutung, dass es ein Junge würde. Tja, unser Mädchen ist Anfang Februar nun 1 Jahr alt geworden 😉
    Ich hatte kein Wunschgeschlecht, mein Mann hat wohl eher zum Jungen tendiert. Die Erfahrung lehrt aber, wenn die Kleinen erst mal da sind, ist man(n) mehr als glücklich mit dem, was es ist 🙂
    Ich wünsche dir eine schöne Kugelzeit, genieße es! Bin leicht neidisch, ich war so gerne schwanger 😉

    Antworten

  4. Herzlichen Glückwunsch zum jungen. Ich denke sie meistern denken bei solchen Kommentaren nicht weiter, oder kennen jemanden der wirklich enttäuscht war (warum auch immer).

    Liebe Grüße,
    Fio

    Antworten

  5. Herzlichen Glückwunsch, wie schön. Ein Junge, ein Mädchen…egal. Hauptsache gesund. Natürlich kann man sich das eine oder andere wünschen, am Ende aber liebt man es gleich. Es gibt aber tatsächlich Menschen, die scheinbar reden bevor sie denken.
    Alles Gute!

    Antworten

  6. Oh ein Bub. Ihr werdet es nicht bereuen, versprochen! Ich hab fürchterlich geweint in der Schwangerschaft wo ich erfahren habe das es ein Bub wird. Wollte unbedingt ein Mädchen. Aber heute misse ich keine Sekunde mehr. Die Buben sind nämlich sehr Mama bezogen 🙂 Alles Liebe

    Antworten

  7. Ich freue mich für dich und wünsche dir eine angenehme Schwangerschaft. Ich habe drei Jungs und ein Mädchen, beides hat so seine Vor und Nachteile im Ernst, Hauptsache das Kind ist gesund, lieben tun wir unsere Kinder so oder so. LG Nadel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top