Made of Starlight Party.

Am Wochenende dürfte ich eine der 30 begehrten Made of Starlight Parties abhalten und meine Gäste in die Welt von Taylor Swift einladen. Anlass der Party: Taylor hat ihr drittes Parfüm herausgebracht und nun soll es auch in Deutschland vermarktet werden. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen an die Feier und das bereitgestellte Party Paket.

Nach dem ich unter tausenden Bewerbungen ausgelost wurde, erhielt ich einige Anweisungen von dem Veranstalter Come Around, lud meine Freundinnen ein und erhielt per DPD ein prall gefülltes Paket. Enthalten waren:

  • Ein 100 ml Duftflakon von Taylor by Taylor
  • Ein Taylor Swift Poster
  • Einen Party Planer
  • Eine neonfarbende Tasche
  • 10 Perlenketten
  • 10 Taylor by Taylor Duftproben
  • Ein moderner Hut
  • 3 gemusterte Schals
  • 4 Täfelchen inklusive Kreide und zwei Taylor Swift Wimpel.

Natürlich eine schöne Überraschung, die beeindrucken konnte und auch den Gästen gefiel. Dennoch taten sich einige Fragen auf, immerhin mussten zahlreiche Aufgaben für dieses Paket erfüllt werden und die Anweisungen von Come Round wirkten aufdringlich. In zahlreichen Mails, in den Teilnahmebedingungen, auf dem Party Planer und am Party Abend selbst, kamen Anleitungen zur Feier. Immer mit dem Hinweis, dass man doch belangt werden könnte, wenn nicht alle Aufgaben erfüllt werden. Beispielsweise müsse das Party Paket zurückgegeben werden und man wird für zukünftige Aktionen ausgeschlossen.

Ich verstehe es angesichts der Tatsache, dass immer schwarze Schafe dabei sind. Solche, die abgreifen wollen und keinen Bericht schreiben, Aufgaben nicht erfüllen. Doch die Kontaktaufnahme empfanden ich und meine Gäste schon nahezu penetrant. Für mich ein absolutes No Go im Bereich Marketing und vermieste schon fast den Spaß an dem Abend. Natürlich tat ich das auch im Abschluss Fragebogen kund, indem 20 Fragen zur Party von mir und pro Gast beantwortet werden sollten.

Dufte Momente.

Doch auch bei all‘ dem Trubel freute ich mich auf die Party und meine geladenen Gäste. Immerhin bekommt man solch‘ eine Party Ausstattung auch nicht jeden Tag! Also bereitete ich gemeinsam mit Jasmin von Jasse Probiertsden Abend vor. Kleine Knabbereien, prickelnder Sekt und kleine Geschenke aus dem Party Paket warteten darauf, entdeckt zu werden. Natürlich brachten wir auch das Plakat an die Wand an.

Party Tisch.

Party Tisch.

Kleine Aufmerksamkeiten aus dem Party Paket.

Kleine Aufmerksamkeiten aus dem Party Paket.

Taylor Swift Plakat.

Taylor Swift Plakat.

Party Aufgabe 1.

Einer nach dem anderen dürfte sich über sein kleines Goodie freuen und auf Tuchfühlung mit der Duftprobe gehen. Hier kommen wir auch zur ersten Aufgabe – den Duft ausführlich testen und auf die kleinen Tafeln schreiben, wie der Duft schnuppert. Dabei kamen wir auf süße Ergebnisse. Neben Zuckerwatte und Lollipop, verstrahlt er einen Hauch Frische und entfaltet seine Basisnote nach etwas 15 Minuten. Bloß gut das wir mehrere Tafeln hatten, denn bei all‘ den Vorschlägen, hätten wir uns niemals auf einen einigen können.

Meine beste Freundin erhält ihre Duftprobe.

Meine beste Freundin erhält ihre Duftprobe.

Unsere Duft Assoziationen.

Unsere Duft Assoziationen.

Selbstverständlich verwendeten wir die Materialien aus dem Party Paket, um unsere Fotos aufzupeppen. Besonderer Eyecatcher: Der 100 ml Flakon, verziert mit Perlenbändchen, Goldverzierungen und bunten Farben. Wer sich für das Parfüm interessiert, findet Taylor by Taylor beispielsweise bei Douglas

Taylor by Taylor.

Taylor by Taylor.

IMG_5099

Kopf des Flakons.

IMG_5100

Perlenverzierung.

Mir persönlich gefällt der Duft nach einer längeren Entfaltung doch besser als gedacht. Ich bekam im Vorfeld bereits eine Probe des frühlingshaften Flakons und konnte mich damals nicht an den zunächst intensiv süßen Geruch gewöhnen. Während unserer Party änderte sich meine Meinung unter frischen Duftnoten, Mandelholz Duft und Pfingstrosen Nuancen.

Party Aufgabe 2.

Nun wurde es richtig witzig! Denn die nächste Aufgabe war es, sich zwei Make ofs von Taylor Swift anzusehen und einige Szenen aus dem Clip nachzustellen. Ihr findet die original Videos hier und hierZugegebenermaßen, wir waren zunächst etwas ratlos – wo den Strand herbekommen oder gar die Wunderkerzen?! Und wer legt sich freiwillig in die Badewanne? Nach dem ein oder anderen Gläschen Sekt wurden diese Fragen schnell geklärt. Schließlich entschieden wir uns folgende Szenen nachzumachen:

  • Taylor Swift in der Badewanne
  • Taylor Swift versprüht den Duft
  • Taylor Swift performt mit ihrem Hut und Taylor Swift fährt mit ihren Freundinnen im Auto.

Glaubt mir, letzteres wurde zu einem echten Highlight. Immerhin quetschte ich mich neben meiner dünnen Besten ebenfalls durch das Auto Dach. Aber auch die Badewannen Szene brachte Jasmin und Maria, sowie Stephan und Enrico viel Spaß. Maria performte zusätzlich mit dem Hut.

Ihr wollt Bilder sehen? ->

Szene der Badewanne.

Szene der Badewanne.

IMG_4924

Versprühen des Duftes.

Maria performt mit dem Hut.

Maria performt mit dem Hut.

Auto Szene.

Auto Szene.

Auto Szene 2.

Auto Szene 2.

Auto Szene 3.

Auto Szene 3.

Während unserer kleinen Shootings twitterten und posteten wir fleißig unsere Party Statements sowie einige unserer Bilder. Auf uns warten jetzt noch weitere Aufgaben – die Fotos versenden und auf unsere Freunde und Fans hoffen. Denn bald könnt Ihr unsere Fotos auf der Taylor Swift Parfums Facebookseite bewerten. Mit viel Glück und Eurer Unterstützung gewinnen wir ein professionelles Fotoshooting, den neuen Duft oder auch die Tasche von Taylor.

Ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen Einblick in unsere Made of Starlight Party geben und bin gespannt auf Euer Feedback!

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Hut ab, ich glaube ich hätte die Party gar nicht mehr ausrichten wollen, bei diesen Vorgaben. Toll das du dich nicht hast beirren lassen und das sie ein voller Erfolg war, ich finde eure Fotos originell.

    Antworten

  2. Huhu Lu,

    du hast dir wirklich viel Mühe gegeben und ich freue mich, dass ihr einen schönen Abend hattet. Ich empfinde es auch als aufdringlich, so wie du es formuliert hast. So etwas geht gar nicht und das gehört sich auch nicht. Schade drum! Trotzdem habt ihr euch die Laune nicht vermiesen lassen – gut so!

    Witzige Fotos! 🙂

    Liebe Grüße – Tanja

    Antworten

  3. Huhu Lu 🙂

    Das war sicher eine spannende Aktion. Super schade finde ich allerdings den Vorlauf, mit den penetranten Anweisungen zur Durchführung. Das habe ich auch schon bei einem Test erlebt und irgendwann ist einem dann womöglich das Produkt egal und ich verbinde dann eher die negativen Erfahrungen damit. Zumindest war das bei mir so, so dass ich, wenn ich das Produkt sehe wirklich Abneigung empfinde…
    Trotzdem schöne Bilder und ich denke doch, dass Ihr eine schöne Party hattet 🙂

    Liebe Grüße, Sabine

    Antworten

  4. Ganz toller Beitrag. Du hast dir sehr viel Mühe gegeben. Bei der Partyvorbereitung, der Party, dem ganzen Stress auch alles zu twittern für das Team, und dazu auch noch Spaß haben. Eine tolle Mischung, die du mit bravour gemeisterst hast. Ich habe die Seite geliked von der Taylor Swift Seite und like gerne, wenn deine Fotos auftauchen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top