Garnier Miracle Skin Cream.

Nach der Überflutung durch BB und CC Creams, gibt es auf dem Beauty Markt einen neuen Zauberkünstler: Die Miracle Skin Cream von Garnier. Falten und Flecken soll sie mildern, die Haut 24 h mit Feuchtigkeit versorgen und mit Lichtschutzfaktor 20 optimal schützen. 

Vor einigen Tagen erreichte mich ein kleines Päckchen vom DM Drogeriemarkt Deutschland. Ich freue mich immer riesig über Neuigkeiten dieser Drogerie und riss es neugierig auf. Enthalten war ein modern designtes Produkt, um dass es bisher viele Spekulationen gab. Denn so richtig rausrücken mit der Neuheit wollte Garnier zunächst nicht. Ich muss sagen, ich stand dem Produkt zunächst sehr kritisch gegenüber. Immerhin gibt es zahlreiche Cremes, die den gleichen Effekt wie Garnier versprechen und sich als Flop entpuppten. Nach meinem Test, sehe ich die ganze Sache etwas anders.

Ein fast perfektes Hautbild.

Kleine Fältchen unter den Augen, Mischhaut und gelegentlich ein Pickelchen: Mein unverblümter Hauttyp in der Winterzeit. Das die Pflege für mich reichhaltig sein muss, steht außer Frage. Und dass sind Anti Aging Produkte wie die Miracle Skin Cream es ist, meistens. Einmal geöffnet entgegnete mir ein zarter, cremiger Duft.

Detailaufnahme Miracle Skin Cream.

Detailaufnahme Miracle Skin Cream.

Als ich sie auftrug staunte ich nicht schlecht. Aus einer zunächst weißen Konsistenz guckten kleine Partikel hervor die eine orange – bräunliche Farbe haben. Vermischt man diese weiter, färbt sich das Hautbild.

Anwendung Miracle Skin Cream.

Anwendung Miracle Skin Cream.

Auf das gesamte Gesicht verteilt, wirkt die Farbe weniger bräunlich. Sie passt sich der Haut optimal an und kaschiert die Unreinheiten sofort. Meine Augenschatten konnte sie nicht verschwinden lassen, aber Rötungen hatten dafür keine Chance mehr. Mir fiel außerdem die Sanftheit auf. Ich vertrage die Miracle Skin Cream unglaublich gut.

Seitliche Ansicht Miracle Skin Cream.

Seitliche Ansicht Miracle Skin Cream.

Lu meint.

Nun kommt es natürlich darauf an, welchen Effekt man selber von der Creme erwartet. Eine zarte Pflege, die leichte Makel verdeckt oder doch etwas, dass mattiert und abdeckt. Denn mattiert ist das Hautbild nach der Anwendung nur geringfügig und abgedeckt sind große Schönheitsfehler kaum. Im Überblick:

  • deckt kleine Makel wie Pickelchen und Rötungen ab
  • mattiert geringfügig die Haut
  • spendet Feuchtigkeit
  • ist sanft zur Haut

Für mich würde die Miracle Skin Cream dauerhaft nicht infrage kommen. Ich setzte viel lieber auf die BB Cream von Garnier, die ich derzeit noch im Test habe. Sie erfüllt mir persönlich alle Wünsche: Sie deckt natürlich ab, pflegt meine Haut und spendet Feuchtigkeit.

Preislich gesehen liegt die Miracle Skin Cream von Garnier bei 12 € und wird durch eine Augenpflege ergänzt.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. Schöner Post mit allen Infos, die man so braucht, weiter so! 😉
    Ich habe mich auch dafür beworben, mal sehen, ob ich sie diesmal besser vertrage, denn von der BB Creme hab ich total Ausschlag bekommen :/

    Liebe Grüße,
    Lisa

    Antworten

    • Hallo meine Liebe,

      danke für deinen lieben Kommentar.

      Dass mit der BB Cream hört sich ja nicht gut an!Welche hast du genau getestet?

      LG Lu

      Antworten

  2. Hört sich interessant an und ich hätte auch sehr gerne getestet, durfte aber leider nicht weshalb ich bei meiner Nivea CC Creme bleibene werde 😉
    Grüße Marie

    Antworten

    • Hallo Marie,

      dass kann ich verstehen.
      Bei ’solchen‘ Produkten, kann ich das wirklich verstehen. Ich halte zunächst auch immer nichts von den Wunderversprechen.
      Man muss es einfach getestet haben.

      LG Lu.

      Antworten

  3. Ich durfte sie auch testen und bei mir ist das Problem wenn ich sie auftrage verspüre ich ein leichtes brennen,was für mich ein Zeichen ist das ich diese Creme nicht vertrage leider 🙁

    Antworten

    • Hallo Claudia!
      Mir brennt die Creme auch, vor allem, wenn ich beim Auftragen zu nah an die Augen komme (was ich schon versuche zu vermeiden, aber durch die Tönung sieht es schon doof aus, wenn ich so helle Kringel um die Augen lasse… wie ein Panda-Bär auf einem Fotonegativ). Ausserdem erinnert mich der Geruch der Creme an eine Reuma-Salbe; sehr unangenehm in meiner Nase… Für mich ist klar: kaufe ich nicht nochmal nach!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top