UNSERE BABY ERSTAUSSTATTUNG – SOMMER 2017

In den Schwangerschaftsratgebern tauchen immer wieder Listen zur Baby Erstausstattung auf. Sie sind manchmal fragwürdig, häufig nicht vollständig aber gelegentlich auch recht umfangreich. Ich möchte Euch im folgenden Beitrag einen Überblick über unsere Erstausstattung geben. Bitte beachtet: Jede werdende Mama, jeder werdende Papa, jedes werdende Elternpaar muss selbst entscheiden, welche Dinge es für sein Baby kaufen möchte. Der nachfolgende Beitrag bzw. dessen Inhalt ist nicht die ultimative Liste, sondern durch unsere ganz persönlichen Vorstellungen entstanden.

Ein Blick in den Kleiderschrank hat mir schon verraten, dass sich einiges angesammelt hat. Doch als ich die Übersicht über alle Kleidungsstücke erstellt habe, war ich erschrocken. Woher kommen die 38 Bodys? Braucht mein Baby wirklich so viel Kleidung? Natürlich nicht! Wir würden mit einem Bruchteil der Sachen auskommen. Ehrlicherweise gibt es mir aber ein gutes Gefühl zu wissen: Wir haben Auswahlmöglichkeiten. Gekauft habe ich übrigens hauptsächlich bei H&M. Ich finde, es gibt dort ein schönes Angebot an Body Sets, Stramplern & Co.

Neben den aufgelisteten Kleidungsstücke haben wir außerdem noch:

Ich bin sehr gespannt, wie lange Little Euli seine Sachen tragen kann – aber das wird wohl eine Überraschung und ist natürlich von seinem Gewicht und seiner Größe bei der Geburt abhängig.

Ich habe schon öfters über Baby Drogerie – und Pflege Produkte geplaudert. Ausgewählt haben wir für Little Euli:

  • 10 Moltontücher
  • 1 NUK Nagelschere
  • 1 babylove Nasensauger
  • 1 babylove Softhaarbürste
  • 1 alverde Baby Pflege Creme
  • 1 babydream Sicherheits Wattestäbchen
  • 1 Das Gesunde Plus Fieberthermometer
  • 1 Weleda Weiße Malve Babycreme (Wundschutzcreme)

Bei der Auswahl haben wir auf viele verschiedene Aspekte geachtet. Zum Beispiel auf die Inhaltsstoffe bei Pflege Produkten. Bei Dingen wie dem Fieberthermometer, haben wir uns Berichte von Öko Test durchgelesen, um ein möglichst gutes Produkt zu finden. Im Grunde genommen haben wir bis auf eine Baby Sonnencreme auch alles zusammen. Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich?

Ich glaube das Thema „Wickeln“ scheidet die Geister im besonderen Maße. Zu mindestens ist dies nach vielen Recherchen mein Eindruck. Es geht vor allem um Feuchttücher, deren Inhalsstoffe und wiederum ihre Bedenklichkeit. Wir haben uns schlussendlich dafür entschieden, als Windeln Pampers zu verwenden und den Baby Po daheim mit einem Waschlappen und Wasser zu reinigen. Eventuell legen wir uns auch noch Baby Wattepads zur Reinigung zu.

Für unterwegs werden wir die Feuchttücher von babylove verwenden. Sie haben bei Tests vergleichsweise am besten abgeschnitten. Unterwegs packen wir übrigens auch die Gratisproben Windeln ein, die sich von verschiedenen Baby Clubs wie etwa Glückskind angesammelt haben. Außerdem haben wir in unserer Wickeltasche eine Windelbag, sollten wir schmutzige Windeln unterwegs nicht entsorgen können.

Beim Thema „Baden“ setzen wir ganz schlicht auf eine Ikea Badewanne und eben Wasser. Badezusätze wird es bei uns nicht geben – eventuell mal einen Spritzer Muttermilch. Gekauft haben wir:

  • Ikea Badewanne
  • babylove Wasserthermometer
  • 3 Trixie Baby Bade Waschlappen
  • 2 Bade Kapuzenhandtücher (1xIkea, 1xKIK)

Ich liebäugle zurzeit noch mit einem Bade-Netz, um Kleinigkeiten wie das Thermometer aufzubewahren. Mal sehen, wie lange ich noch standhaft bleibe.

Babys stellen schon frühzeitig allerhand mit Plüschtieren und Rasseln an. Ich finde es daher wichtig, einige Kleinigkeiten zum Spielen von Anfang an daheim zu haben. Unsere Spielzeugkiste wurde hauptsächlich von Oma befüllt. Beisammen haben wir inzwischen:

  • 1 babylove Beißring
  • 1 „No Name“ Rassel
  • 1 H&M Plüsch Teddy
  • 1 Sorgenfresser „Zack“
  • 1 Ikea Quietsch-Elefant
  • 1 Ernstings Family Spieluhr „Eule“
  • 1 A little lovley company Rassel „Wolke“
  • 1 A little lovley company Knistertuch „Eis“
  • 1 DM Drogeriemarkt Activity Würfel „Fuchs“
  • 1 Cam Cam Copenhagen Spieluhr „Balloon“
  • 1 Fahrbare Spielzeugkiste (gekauft bei Verbaudet)

Außerdem haben wir eine Babyschaukel von Ingenuity für Little Euli ausgesucht. Wir hoffen doch sehr, dass sie ihm gefallen wird.

Eine Frage die uns immer noch beschäftigt ist, ob wir ein Beistellbettchen benötigen?! Wir wissen es einfach nicht! Ich denke, wir fällen diese Entscheidung, wenn unser Liebling da ist. Wieso, weshalb, warum? Diese Diskussion würde jetzt zu weit führen (…).

Im Kinderzimmer steht auf jeden Fall schon ein Bettchen für Little Euli bereit. Natürlich ausgestattet mit entsprechenden Bett – und Schlafutensilien. Außerdem haben wir verschiedene Decken gekauft, wovon sicherlich noch einige auf meinem Instagram Kanal auftauchen werden. Denn sie sind viel zu süß, um sie nicht zu zeigen.

In diesem Beitrag habe ich schon einen kleinen Einblick in unser Babyzimmer gegeben. Inzwischen hat sich noch mehr an Mobiliar angesammelt. Wir haben das Zimmer ausgestattet mit:

  • Lampe
  • Teppich
  • Bettchen
  • Kommode
  • Garderobe
  • Beistelltisch
  • Wandregale
  • Windeleimer
  • Kinder Hocker
  • Kleiderschrank
  • Schwingsessel
  • Wäschesammler
  • Hängeaufbewahrung
  • Wand Wickelkommode

Besonders wichtig war mir der Schwingsessel. Ich möchte ihn als Rückzugsort für den Kleinen und mich nutzen, u.a. zum Stillen.

  • 1 Wimpel (No Name)
  • 1 Light Box (No Name)
  • 1 Kissen „Wolke“ Ikea
  • 1 Esonstyle Mobile Halterung 
  • 1 JaBaDaBaDo Mobile „Flugzeug“
  • 1 Kissen „Eis“ A little lovley company
  • 1 Eis Nachtlicht A little lovley company
  • 1 Poster „Moon“ A little lovley company
  • 1 Spiegel „Wolke“ A little lovley company
  • 1 Mond Nachtlicht A little lovley company
  • 1 Poster „Racoon“ A little lovley company
  • 1 Spardose Pinguin A little lovley company
  • 3 Wolken Nachtlicht A little lovley company
  • 1 Poster Leiste 30×40 A little lovley company
  • 2 Poster Leiste 50×70 A little lovley company
  • 1 3er Set Deko Sterne A little lovley company
  • 1 Kissen „Wolke“ La Fraise Rouge (personalisiert)
  • 1 Poster „Wolke Mint“ (über DaWanda; Shop fabeltal)
  • 1 Bilderrahmen von NanuNana – gestaltet mit Postkarten v. A little lovley company

Jetzt bin ich am Ende dieses Beitrag angekommen. Leider konnte ich nicht alles erwähnen oder zeigen. Zukünftig werde ich aber noch mehr von unserer Erstausstattung vorstellen. Dann aber sicherlich in Verwendung! Immerhin sind es nur noch 21 Tage bis zum errechneten Geburtstermin.

Habt Ihr noch Fragen zu unserer Erstausstattung?
Hinterlasst mir gerne einen Kommentar!

Kommentare (10) Schreibe einen Kommentar

  1. Wow, wie immer ein toller Post. Die Sachen sehen super schön aus die du für deinen Kleinen gekauft hast. Wie lustig, dass er am 18.08 auf die Welt kommen soll 🙂 Genau an diesem Tag hat auch mein Freund Geburtstag.

    Liebe Grüße
    Sophia

    Antworten

  2. Bei mir hat sich damals auch soviel angesammelt 😉 und im Nachhinein betrachtet hätte ich gerade die Hälfte gebraucht….aber es ist sowas schönes das Nestchen und alles drumherum vorzubereiten…..

    Antworten

  3. So viele Bodys und dann in der ganz kleinen Größe (dabei ist er doch schob so groß gewesen übere 50 cm oder?)… Zumindest wird es nicht knapp, wenn du nicht zum waschen kommst
    Ich hatte dad Glück viel gebraucht leihweise aus der Familie zu bekommen.
    Wobei heute platz ihr Kleiderschrank aus allen Nähten und ich bete für besseres Wetter, damit sie noch alle Sommersachen anziehen kann
    Grade am Anfang fand ich Strampler mit Knöpfen im Schritt am praktischsten. Hosen mit Socken waren meist verrutscht und ausgestrampelt.

    Und pro Beistellbett! Grade beim Stillen sooo praktisch. Wir hatten ein Babybay leihweise und nach unserem Umzug (neues Boxspringbett und gewachsenes Kind) eins von Roba gekauft, dass wir jetzt zum normalen Kinderbett umbauen konnten, aber eben vorher als Beistellbett verwendet haben. Aber auch so ist es eine etwas entspanntere Variante des Familienbettes und einfach schön sein Kind immer direkt bei sich zu haben.

    Neben der Kinderausstattung hast du da an deine Austattung gedacht? Ich war froh mir einen guten größeren Still-BH zugelegt hatte vorher (war in einem medizinischen Fachhandel zum Testen und messen), denn habe ich dankend zum Milcheinschuss angezogen. Ausserdem kann ich Lansinoh Stilleinlagen und HPA Lanolin empfehlen! Gibt nix besseres und ich hab einiges durchprobiert an Einlagen!

    Antworten

    • Hallo Zeraphine,

      ja, laut Ultraschall sind wir schon bei 53cm. Aber ob die Angaben immer so stimmen? Ich denke wir könnten noch Glück mit der 50 haben ;).
      Natürlich, auch ich bin gut ausgestattet.

      Viele Grüße!

      Antworten

    • Hab noch vergessen zu fragen, habt ihr eine abwaschbare Wickelauflage? Da habe sich bei uns in der Familie Moltontücher on top bewährt, am besten noch mit Wegwerf-Auflagen drunter, denn es geht einfach mal was
      daneben.
      LG

      Antworten

      • Auf unserer Wandwickelkommode liegt eine abwischbare Auflage, da wir von den Wegwerf Dingern eher weniger halten (Müll Produktion & so). Wobei man das bei den Pampers ja auch sagen kann… Stoffwindeln wollen wir ihm aber nicht antun.

        Viele Grüße

        Antworten

        • Durch das waschen und trocknen ist die Öko-Bilanz von Stoffwindeln genauso schlecht wie bei Einweg-Windeln.

          Moltontücher sind aus Baumwolle und waschbar. Bekommt man in jedem Drogeriemarkt. Für etwas mehr Geld gibt es auch wunderschöne Muster.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top