GEHWOHL FUSSKRAFT Soft Feed Pflegebad|Review.

Im Sommer haben Sandaletten, Ballerina und High Heels Hochsaison. Wer in dieser Zeit gut zu Fuß sein möchte, sollte sich daher ein Pflege Programm bis in die Zehenspitzen gönnen. Ich verwende seit über einem Jahr (unter anderem) Produkte von GEHWOHL und kann Euch die entspannende Fußpflege Marke ans Herz legen.

Pünktlich zur heißesten Zeit des Jahres geht GEHWOHL mit dem GEHWOHL FUSSKRAFT Soft Feed Pflegebad baden. Es ist das erste Pflegebad im Produktsortiment des Fußpflege Experten und steckt voller Geheimnisse. Denn das Soft Feed Pflegebad bildet im Wasser eine Reinigungs – und gleichzeitig Pflegemilch.

GEHWOHL FUSSKRAFT Soft Feed Pflegebad.

GEHWOHL FUSSKRAFT Soft Feed Pflegebad.

GEHWOHL FUSSKRAFT Soft Feed Pflegebad.

Die Produktneuheit von Gehwohl ist in einer transparenten Flasche festgehalten, durch die eine goldene Essenz schimmert. Auf der Vorderseite des Produktes ist ein Etikett mit dem Hersteller und dem Produktnamen angebracht. Auf der Rückseite des Etikettes stehen Anwendungshinweise des Pflegebads. Sie sind beim Umdrehen der Flasche lesbar.

GEHWOHL FUSSKRAFT Soft Feed Pflegebad (Rückseite).

GEHWOHL FUSSKRAFT Soft Feed Pflegebad (Rückseite).

Ich gönne mir mit dem Fußbad seit zwei Wochen regelmäßig eine wohltuende Auszeit bis in die Zehenspitzen. Einmal in das Pflegebad abgetaucht, werden die Füße mit Mandelöl und Vanillextrakt gereinigt und gepflegt. Zusätzlich versorgen die Inhaltsstoffe die Füße intensiv mit Feuchtigkeit und trockene Hautstellen werden revitalisiert. Meine Füße fühlen sich wie von GEHWOHL gewohnt, gut gepflegt und seidig weich an.

„Sein Geheimnis ist das Zusammenspiel feiner Wirkstoffe, die im Wasser eine reichhaltige Reinigungs- und Pflegemilch ergeben. Zudem gewährleistet sein spezielles Netzmittel, dass sich die zwei enthaltenen Pflegeöle gleichmäßig im Wasser verteilen. Das Bad weicht übermäßige Hornhaut auf und lässt ein lebendiges, gesundes Hautbild zum Vorschein kommen. Samtweiches Mandelöl schützt und beruhigt, und verführerischer Vanilleextrakt spendet zusammen mit Vitamin E und Avocadoöl viel Feuchtigkeit. Das „Schönheitsvitamin“ E sorgt zusätzlich für Zellschutz, da es als Antioxidans gegen zellschädigende freie Radikale wirkt. Das harmonisierende Fußbad eignet auch als Voll- oder Duschbad.“

GEHWOHL FUSSKRAFT Soft Feed Pflegebad.

GEHWOHL FUSSKRAFT Soft Feed Pflegebad.

Anwendung: Für ein Fußbad gibt man 1 Esslöffel in 4-5 Liter warmes Wasser. Auch als Dusch- oder Vollbad verwendbar. Dermatologisch geprüft. Auch für Diabetiker hervorragend geeignet. Hinweis für Diabetiker: Badezeit maximal 3-5 Minuten bei 35 (maximal 37-38) Grad Celsius (Temperatur mit Badethermometer kontrollieren).

Ergänzend zum Pflegebad habe ich eine Creme sowie einen Express Pedi angewendet.

Preis: 10,65 € / 200 ml.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. Bestimmt ein gutes Bad, leider spricht mich das Design so gar nicht an…
    Irgendwo ganz hinten im Keller steht auch so ein Mini-Whirlpool für Füße, vielleicht sollte ich den doch mal wieder rausholen und es einfach testen 😉

    Liebe Grüße 🙂

    Antworten

  2. Guten Morgen meine Liebe,

    Gehwohl ist schon eine tolle Marke und ich müsste meinen Füßen viel Öfters die Produkte gönnen. Aber irgendwie wird das wieder einmal vernachlässigt. Am besten ich lege die Fußpflege mal gleich wieder für heute Abend bereit, damit meine Füße mal wieder belohnt werden. ;o)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    Antworten

  3. Von Gehwohl haben wir zwar schon einiges verwendet,
    aber das Bad war uns vorher nicht bekannt.
    Ich muss aber zugeben das wir eh nicht sehr oft Fußbäder anwenden.
    Eher steigen wir komplett in die Badewanne 🙂
    Liebe Grüße Marie

    Antworten

  4. Hallo Lu 🙂
    Das Produkt hört sich toll an… Mandel und Vanille duften bestimmt auch himmlisch <3
    So ein Pflegebad ist sicherlich entspannend und ich könnte mir vorstellen das Produkt mal auszuprobieren, da der Hersteller ja sonst auch gute Produkte macht.

    Liebe Grüße,
    Annika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top